Wer steckt dahinter?

Wie das immer so bei Gruppenfotos ist: es sind nicht alle darauf zu sehen. Hier fehlen dann auch leider Svenja Gaube, Dirk Böndel und Joseph Hoppe. Foto: SDTB / Kirchner

Wie bereits erwähnt: Es gibt ziemlich viele Beteiligte an so einem Ausstellungsprojekt wie „Das Netz“. Sie komplett in einem Beitrag vorzustellen, sprengt wahrscheinlich den Rahmen. Also fangen wir einfach mal mit uns im Technikmuseum an.

Da ist erstmal die Projektleitung.  Bei Dirk Böndel und Joseph Hoppe  laufen alle Fäden zusammen. Von der Planung und Kontrolle des Projekts über die Verwaltung des Budgets bis hin zum Fällen übergreifender Entscheidungen: Sie haben das große Ganze im Blick.

Die Kuratoren kümmern sich beim „Netz“ um die inhaltliche Gestaltung der Ausstellung. Bernd Lüke, Jörg Rüsewald, Justyna Czerniak, Eva Kudraß, Catharina Koller und Sebastian Hamburger sind für jeweils  einzelne Ausstellungsbereiche verantwortlich. Sie wählen beispielsweise sehenswerte Objekte aus, schreiben Ausstellungstexte dazu, suchen interessante Medieninhalte und arrangieren alles so, dass es thematisch passt.

Last but not least sind Svenja Gaube, Anika Kreft und Iris Kühnberger für die Bildung und den Besucherservice zuständig. Was wäre eine Ausstellung schon ohne Vermittlungsangebote, ohne Führungen oder Workshops? Außerdem beraten sie die Kuratoren, wenn es darum geht, die Inhalte der Ausstellung für unsere Zielgruppen präsentierbar zu machen.

Das sind schon mal eine ganze Menge Leute. Natürlich kommen noch einige andere dazu: Beispielsweise aus der Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit, aus der Bibliothek, der Technikabteilung, dem Archiv, dem Sammlungsdepot, der Restauratorenwerkstatt und und und…es sind einfach sehr viele.

Und weil es so schön war: Demnächst stellen wir Euch noch eine weitere Gruppe vor, die ebenso maßgeblich für „Das Netz“ ist – die Gestalter.

Veröffentlicht von

Jörg Rüsewald

ist Kurator im Deutschen Technikmuseum in Berlin. Gerade arbeitet er mit seinen Kollegen an der neuen Dauerausstellung "Das Netz. Menschen, Kabel, Datenströme". Ihn interessiert besonders, wie technische Netze unseren Umgang mit Wissen verändern.

Ein Gedanke zu „Wer steckt dahinter?“

  1. Hallo,
    spannend zu lesen, wie viele Leute an der Ausstellung so beteiligt sind. Ein Tipp für die Bildunterschrift: Statt zu schreiben, wer NICHT zu sehen ist, wäre es für mich viel interessanter und informativer zu erfahren wer eigentlich zu sehen ist.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>